Kürbisse sind als vielseitiges Herbst- und Wintergemüse nicht mehr wegzudenken. Sie enthalten viele Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente und mehr Carotin als Möhren. Außerdem gelten sie als wahre Schlankmacher, da sie zu 90% aus Wasser bestehen und ihr hoher Kaliumgehalt zur Entschlackung und somit zur Entgiftung des Körpers beiträgt.

Unsere Kürbisse vermarkten wir für Sie von September bis Oktober direkt ab Hof.

Regionale Qualität, die man schmeckt!

Der Kürbisanbau auf dem Schönitshof erfolgt fast ausschließlich in Handarbeit. Lediglich zur Vorbereitung des Ackers für die Saat wird der Traktor eingesetzt. Dafür wird die Erde mit einem Grubber gelockert und kurz vor der Saat mit einer Kreiselegge feinkrümelig bearbeitet und eingeebnet. Gesät werden die Kürbisssamen dann Anfang Mai von Hand direkt in die Erde. Korn für Korn wird ca. 3 cm tief in die Erde gesteckt. Mitte Juni bis Mitte Juli, bis sich der Pflanzenbestand geschlossen hat, erfolgen die Pflegearbeiten. Dazu gehört in erster Linie das Entfernen von Unkräuter, die in Konkurrenz um Wasser, Licht und Nährstoffe mit den Kürbispflanzen stehen. Diese Arbeit erledigen wir mit einer Radhacke und mit Handhacken. Und schließlich folgt ab Ende August bis Mitte September, bevor die ersten Nachtfröste drohen, die Ernte. Vorsichtig wird jeder einzelne Kürbis abgeschnitten, verladen und auf den Hof transportiert. Durch die schonende Behandlung bei der Ernte, haben unsere Kürbisse eine lange Haltbarkeit. Manche Speisekürbissorten können bis ins späte Frühjahr gelagert werden und bereichern somit unser regionales kulinarisches Angebot.

Menü